Bitte beachten Sie unsere neuen Gottesdienstzeiten:
In MPB entfällt ab Februar die Sonntagsmesse um 9.00 Uhr,
die Messe in St. Wilhelm beginnt schon um 10.00 Uhr.

Faschingsfeier für alle, die gern in Gesellschaft sind

Verkleiden, lachen, tanzen, Faschingskrapfen essen, Luftschlangen werfen, Faschingspredigt anhören, verrückte Spiele machen … Das alles wird begleitet von Stimmungsmusik am Donnerstag, 2. Februar von 14.00 bis 16.00 Uhr im Pfarrsaal von Maria Patrona Bavariae.

Und in diesem Jahr können wir auch wieder die Kinderprinzengarde der Narhalla bei uns begrüßen.

Und damit Sie gesund durchs nächste Jahr kommen, spenden wir allen, die das wollen, den Blasiussegen.

Mariä Lichtmess

Nach den dunklen Wintertagen feiert die Kirche am 2. Februar ein Lichterfest.

Der Evangelist Lukas erzählt von einem Besuch von Maria und Josef mit ihrem Kind im Tempel. Es war im Judentum Tradition, den erstgeborenen Sohn im Tempel symbolisch an Gott zu übergeben („darzustellen“). Daher der zweite Name des Tages: “Darstellung des Herrn”.

Simeon erkannte in dem kleinen Jesus den Retter und nannte ihn „ein Licht, das die Heiden erleuchtet“, das Licht der Menschen. Egal wie dunkel das Leben oft ist: Gott will, dass es wieder heller wird.

An diesem Tag werden im Gottesdienst die Kerzen gesegnet, die in der Kirche im kommenden Jahr verwendet werden. Denn Gott will das ganze Jahr über Licht sein.

So wie eine alte Wetterregel sagt: “Wenn es an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit.” Auch in den Herzen der Menschen.

Den Gottesdienst feiern wir am 2. Februar um 18.30 Uhr in Maria Patrona Bavariae.


Dieses Youtube-Video wurde eingebunden, ohne Cookies zu setzen. Wenn Sie das Video abspielen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Youtube auf Ihrem PC Cookies setzt. Näheres zu den Cookies und zu Widerspruchmöglichkeiten finden Sie unter: https://policies.google.com/technologies/types?hl=de

Bild im Titel: Jürgen Damen, in: pfarrbriefservice.de
Bild des Videos: Christine Limmer, in pfarrbriefservice.de

Blasiussegen

Es ist in gutes Gefühl, Zuspruch zu bekommen. Segnen heißt, die Hilfe und Nähe Gottes zuzusprechen.

Seit vielen Jahrhunderten wird am Namenstag des Hl. Blasius am 3. Februar der Blasiussegen gespendet. Oder – wie bei uns in diesem Jahr – am Vorabend bei der Lichtmessfeier um 18.30 Uhr.

“Auf die Fürsprache des heilige Blasius bewahre dich Gott vor Halskrankheiten und allem Bösen.” Der Bischof aus dem 4. Jahrhundert war auch Arzt und soll einen kleinen Jungen gerettet haben, der sich an einer Fischgräte verschluckt hatte.

Familiengottesdienst

Was haben Menschen, die an allem herumnörgeln müssen, ein Sonnenaufgang und fade Reiswaffeln mit einem Gottesdienst zu tun? Und was in aller Welt ist ein Bierstangerl?

Mit diesen wirklich weltbewegenden Fragen beschäftigt sich der Familiengottesdienst am 5. Februar um 10.00 in St. Wilhelm.

Achtung: Der Gottesdienst fängt bereits um 10.00 Uhr an.

Valentinsgottesdienst

„Ich will aufstehen
und meinen Geliebten suchen.“

Alle, die sich zusammengehörig fühlen, sind zu unserem Parcours der Liebe willkommen – auch queere Paare oder wenn jemand allein kommen möchte: Liebesgedichte und Liebeslieder hören, beten, miteinander nachdenken, gesegnet werden; danach miteinander ein Glas Sekt trinken.

Der etwas andere Gottesdienst mit Livemusik von der Gruppe Ratatouille findet statt vor dem Valentinstag, Samstag 11. Februar, um 19.00 Uhr in St. Wilhelm.

Bild: Christiane Raabe
in: pfarrbrieservice.de

Die Sternsinger sind zurück

Vom 5.-10. Januar waren unsere Sternsinger unterwegs und brachten Gottes Segen in viele Familien, Betriebe, ins Rathaus, zur Feuerwehr und in den Seniorenpark. Dabei konnten sie über 6000 €  sammeln.

Ein großes Dankeschön an die 36 Kinder und Jugendlichen, die so unermüdlich im Einsatz waren und an die Begleiter, die mit ihnen unterwegs waren, um für die Menschen etwas von der Liebe Gottes spürbar werden zu lassen.

Bei ihrer Rückkehr haben die Sternsinger ganz erfüllt davon erzählt, mit welcher Freundlichkeit und Freude sie in den Häusern und Wohnungen empfangen worden sind.

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Spender. Sie haben alle dazu beigetragen, die Welt ein wenig heller zu machen.

Bibel (wieder-)entdeckt

Am Dienstag, 17. Januar um 20.00 Uhr geht es im Pfarrheim von St. Wilhelm weiter mit den Anfängen des christlich-jüdischen Glaubens und Abraham und was er mit seinem Gott alles erlebt hat: Wegziehen aus der Heimat, Nachkommen verheißen bekommen und bis ins hohen Alter kinderlos bleiben, um ein Haar den eigenen Sohn den eigenen Ideen opfern …

Diese Abende sind für alle, die mehr über die Bibel wissen wollen, die einen Einstieg ins Bibellesen suchen, die Fragen haben, die miteinander über ihren Glauben reden wollen …

Jeder ist willkommen, Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Pastoralreferent
Michael Raz
Tel. 089 / 315 22 22